Hochfrequenter und hochauflösender Ultraschall der Haut

Die DUB SkinScanner Systeme sind hochfrequente und hochauflösende diagnostische Ultraschallsysteme für Dermatologie, Kosmetik und klinische Forschung. Verschiedene Modelle, Versionen, Frequenzbereiche und vielfältige Optionen erfüllen nahezu alle Anforderungen. Die Ultraschall-Diagnostik mit 22 MHz ist heute eine weit verbreitete Standardmethode für die nicht-invasive Hautanalyse.

Wie alles begann

Nach 10 Jahren umfangreicher Erfahrung in medizinischer Sonographie und zusätzlicher intensiver Forschung und Entwicklung wurde 1986 das weltweit erste kommerzielle digitale A/B Ultraschallsystem mit 20 MHz vorgestellt - das DUB 20, entwickelt speziell für die Dermatologie und Kosmetik.

Die hohe Auflösung und erstklassige Signalqualität und Bildauswertung sind bezeichnend für die DUB Systeme. Eine gleichbleibende und hervorragende hochfrequente Ultraschallqualität ist eine der Grundvoraussetzungen für exakte Wissenschaft. 2001 hielt auch bei der DUB Software das Betriebssystem Microsoft Windows Einzug. Mit diesem neuen Oberflächenstandard ist das DUB einfacher denn je zu bedienen.

Heute

Die Produktpalette umfasst mittlerweile Frequenzen von 18 MHz bis 100 MHz. Nahezu alle Systeme sind als portable DUB USB Versionen verfügbar. Die axiale Auflösung der Systeme reicht von 88 μm bis zu 16 μm.

Optionen wie 3D-Scan und X-Scan zur Volumenmessung, Vacu Elasto zur Hautelastizitätsmessung und diverse Softwareerweiterungen wie z.B. Früherkennung des Osteoporoserisikos stehen zur Verfügung. Weiterentwicklungen für bessere Qualität, bessere Reproduzierbarkeit (z.B. durch Aufnahme und Speicherung eines Auflichtmikroskopiebildes), schnellere Darstellung und speziell der Einsatz von höheren Frequenzen wurden und werden stetig weitergeführt.

Die intuitiv bedienbare DUB für Windows Software läuft mittlerweile auf (fast) allen Microsoft Betriebssystemen, von Windows XP bis Windows 7 mit 32 oder 64 Bit.

Im Bereich der Ophthalmologie hat tpm das EMS - 'Elektrophysiologische Modular System' für VEP, ERG, EOG und OK - Unter­suchungen 1993 entwickelt. Das System wurde 1994 auf dem Markt vorgestellt. Bis heute arbeitet tpm mit vielen Ärzten und Wissenschaftler in der Ophthalmologie im Bereich Forschung und Entwicklung zusammen.

2004: Das erste DUB ist als USB Version verfügbar. Mit dem DUB-USB ist es seitdem ohne Probleme möglich, hochfrequenten und hochauflösenden Ultraschall auf bestehenden PCs, natürlich mit der bewährten DUB für Windows Software, zu betreiben.

Seit 2007 ergänzt auch das DUB-USB75 unsere Produktpalette. Der Frequenzumfang der USB-Systeme ist nun bereits von 18 MHz bis 75 MHz angestiegen. Im selben Jahr wurde das weltweit erste echte 100 MHz Ultraschallsystem vorgestellt.

Eine weitere Neuheit wurde im Jahr 2008 vorgestellt: mit der optionalen Vacu Elasto Pump für USB Systeme besteht nun auch die Möglichkeit, die Hautelastizität mit hochfrequentem Ultraschall zu messen.

Ab Juni 2012 stehen nun auch zwei neue Varianten als besonders kostensparende Einstiegssysteme zur Auswahl: DUBcutis und DUBcosmetic.

Seit 2013 wurde die grafische Oberfläche der Software an Touchsysteme angepasst.

2015 wurde das komplette Design der Oberfläche überarbeitet um auch optisch für Windows 10 kompatibel zu sein.

2016 new development for Ophthalmology, first device for objective measurement
of intraocular arterial blood pressure (OPFA)

2017 DUB SkinScanner75.2 und den DUB-SRS SkinResearchScanner (nur für die Forschung, ohne CE)

2018 Stiftform Applikator für alle Frequenzen bis zu 50 MHz